Straßen. Ost. West.


In meiner Kindheit machte ich die Erfahrung, dass in jeder Stadt und jedem noch so kleinen Ort immer dieselben Straßennamen auftauchten, sodass alles gleich geschaltet anmutete. Viele Straßen wurden Karl Marx gewidmet, dessen Werk in der Ausbildung einen zentralen Platz einnahm. 20 Jahre nach dem Mauerfall bereiste ich die ehemalige DDR und fotografierte Karl-Marx-Straßen in beiden Teilen des Landes. Die Arbeit „Straßen. Ost.West. kombiniert diese beiden Erfahrungswelten – ergänzt durch eigene Mitschriften aus Vorlesungen und Seminaren zum „Marxismus Leninismus“.
Ute Döring

                „Straßen. Ost. West.“, Inkjet auf Stahlblech, 4-tlg., je 27 x 93 cm, 2009/2015
                realisiert für Ausstellungsprojekt „Heimat“, Atelierhaus Darmstadt, 2015