Unbehaust


Die Aufnahme entstand 2015 in Mardin, im Osten der Türkei nur wenige Kilometer von der Grenze zu Syrien entfernt. Der Blick von dieser uralten Stadt an der Seidenstraße ist nach Süden hin in die mesopotamische Tiefebene gerichtet, das Zweistromland um die Flüsse Euphrat und Tigris – in einen Teil unserer Welt, der zunehmend unbewohnbar wird.
Auswärtiges Amt, Reise- und Sicherheitshinweise:
„Von Reisen in das Grenzgebiet der Türkei zu Syrien und Irak, insbesondere in die Städte Diyarbakır, Cizre, Silopi, Idil, Yüksekova und Nusaybin sowie generell in die Provinzen Mardin, Şırnak und Hakkâri wird dringend abgeraten.“ Stand 30.08.2016

                „Mardin 2015. Blick in die mesopotamische Tiefebene“
                 Installation, Fotografie, Inkjet auf PVC-Plane, 2-tlg., je 230 x 120 cm, Sperrgitter 2016
                 realisiert für Ausstellungsprojekt “Unbehaust”, Atelierhaus Darmstadt, 2016