Sehnsucht III. Nord Süd – Ost West


Ausgangsmaterial sind Fotos aus der Demilitarisierten Zone (DMZ) an der Grenze von Süd- zu Nordkorea, von wo aus man in den nördlichen Teil des Landes blicken kann. Die Reisen an die Grenze sind immer ausgebucht und längst zu einem Geschäft mit der Sehnsucht geworden, wo die Besucher die Grenze zumindest mit ihren Blicken überschreiten können.

Meine Arbeit kombiniert meine Fotos aus der DMZ mit Postkarten der ehemaligen DDR. Diese Städteansichten symbolisieren das Gesellschaftsmodell der DDR. Gleichzeitig bedeuten sie eine Reise in die Vergangenheit des realen Sozialismus – Zeiten und Orte überlagern sich. Die Bildmontagen sind Blicke in ein Land, das ebenso geteilt war. In den Fotomontagen berühren sich gleichermaßen Vergangenes, Gegenwärtiges und Zukünftiges, wie auch die DMZ einen solchen Schnittpunkt von Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft darstellt.
Ute Döring, 2009

                “Sehnsucht. Nord Süd – Ost West”, 14-tlg., je 50×70 cm, Digital Prints auf Metall, 2009