Prag


“In den Prag-Szenen treten am ehesten die surrealen Effekte zutage, die an eine Collage von Kurt Schwitters erinnern oder auch an die Ästhetik der Trickfilme von Monty Pythons’s. Ein Witz, der auch zur surreal-fantastischen Komik der tschechischen Literatur zu passen scheint. Am deutlichsten ist das bei der Rakete, die im Himmel neben der Nationaloper zu schweben scheint, als überlege sie noch vor dem Einschlag.”
Johannes Breckner, 2016

                Inkjet auf Hahnemühle Photo Rag, kaschiert auf Metall, 8-tlg., je 23 x 34 cm, 2013/2016, Auflage 7 (mit Rahmen)